Dr. phil. Christoph Quarch

Dass unsere Tagen wieder wie Blumen sind…

Philosophie exklusiv

Datum/Zeit: 30.11.2017  |  19:00 – 21:00
Veranstaltungsort: Museum im Klosterhof


»Dass unsere Tage wieder wie Blumen sind… Friedrich Hölderlins Vision einer Renaissance der Liebe 

Ein Abend mit Matthias Graf und Christoph Quarch (Musik und Lesung)

Der Dichter war ein Visionär. Er sehnte sich nach einem Leben, das lebendig ist: nach einem Leben voller Leidenschaft und Liebe – nach einem Leben, das ihm selber nicht vergönnt war. Er sehnte sich nach einer »voll entblühten Welt ». Diese Vision ist ungebrochen aktuell. Denn unsere Gegenwart braucht einen frischen

Geist. Europa braucht etwas von der Begeisterung, die Hölderlin zur Sprache brachte. Der Dichter glaubte an das Wahre,

Gute, Schöne. Er glaubte an die Kraft der Liebe, die alles zu verändern mag.

So auch der Philosoph Christoph Quarch. Gemeinsam mit dem Musiker und Komponisten Matthias Graf hat er ein

Programm gestaltet, das das Herz berührt und den Geist beflügelt. Sie erzählen vom Leben des Dichters, rezitieren

Auszüge aus seinen Werken und lassen so die große Vision Friedrich Hölderlins in der Seele des Hörers neu entstehen:

“ dass unsere Tage wieder wie Blumen sind “ .

Eintritt: Euro 6.–, Schüler und Studenten frei.

»Eintritt: 6 Euro/Schüler und Studenten frei
Infos/Anmelden: Hölderlin Freundeskreis Lauffen am Neckar,  

« zurück